Optimierung der Erfassung von Küchen- und Nahrungsabfällen durch den Einsatz kompostierbarer Biobeutel – Praxisversuch Stadt Vellmar, Landkreis Kassel

soluzioni per il waste.001

Hintergrund der Untersuchung ist die unbefriedigende Erfassung von energiereichen Bioabfällen aus den deutschen Haushalten (Küchen- und Nahrungsabfälle), wodurch wertvoller Rohstoff für die Biogaserzeugung verloren geht. Daher wurden in verschiedenen Versuchsgebieten mit insgesamt ca. 3.300 Einwohnern in der Stadt Vellmar im Landkreis Kassel kompostierbare Biobeutel aus MATER-BI – zur komfortablen und hygienischen Erfassung von Biogut ausgegeben. An dem Versuch waren ca. 950 Haushalte in Geschossbebauung und ca. 700 Haushalte in 1-2 Familienhausbebauung beteiligt.

Durch die Ausgabe der Biobeutel konnte der Anteil an haushaltsstämmigen Bioabfällen im Mittel um 23% gesteigert werden, gleichzeitig ging der Anteil an Störstoffen im Biogut zurück, was wesentlich auf den Ersatz von PE-Beuteln durch biologisch abbaubare Beutel zurückzuführen war.

Die Ergebnisse einer Umfrage bei allen Haushalten dokumentieren eine hohe Akzeptanz für die Biobeutel und bestätigen verschiedene Verbesserungen bei der Sammlung durch den Gebrauch der Biobeutel.

Das Abbauverhalten der Bioabfallbeutel wurde in der diskontinuierlichen Bioabfallvergärungsanlage in Lohfelden in der anaeroben und aeroben Phase überprüft. Ein vollständiger Abbau der Biobeutel konnte nach 6 Wochen Nachrotte gemäß den Vorgaben des RAL-Gütezeichens nachgewiesen werden.